DEEP-CLAPS

Webvideo-Projekt, 2006

Download-Plattform mit Videoclips und Postern zu Lebensweisheiten und Gedankensplittern für den Denkantrieb.

DEEP-CLAPS
Webvideo-Projekt zu Lebensweisheiten

Die deep-claps sind künstlerische Untersuchungen, in denen Statements zu Weisheiten bearbeitet werden. Ausgewählte bildsprachliche Aphorismen werden in Videoclips mit szenischen Handlungen umgesetzt. Jeder kennt Lebensweisheiten, sie werden geradezu inflationär genutzt. Als ein Bestandteil der Kultur sind darin auch gesellschaftliche Haltungen und Meinungen sichtbar. Es gibt sehr dunkle Redewendungen, die eine diffuse Rolle in der alltäglichen Kommunikation spielen.

Wir produzieren kurze Videoclips zu deutschsprachigen Aphorismen und transferieren deren Metaphern in absurde Szenen. Die ausgewählten Weisheiten sind entweder allgemein bekannt oder auf ihre Weise komplex. Oft wird in Aphorismen eine Wissens- bzw. Sprachlosigkeit mit Sprüchen kultiviert oder mentaler Imperialismus forciert. Demgegenüber haben wir die Intention, eine Distanz zu traditionellem Wissen und Erfahrungen aufzubauen. Wir haben die Absicht, die Weisheiten zu teilen und deren Ambivalenzen als Denkantrieb zu verbreiten.

Lebensweisheiten sind ein Denkantrieb ohne wirkliche Befriedigung. Sie suggerieren präzises Denken obwohl darin eher paradoxe Denkformen zum Ausdruck kommen: Sie scheinen ein niemals abschließendes Ergebnis zu bieten, meistens resultieren sie aus Resignation. Jeder Versuch eines alles erklärenden Gedanken bleibt unscharf, eher werden darin schablonenhafte Vorurteile verbreitet. Diese Unbequemlichkeiten betonen wir sichtlich.

Was steckt in den angeblich "tiefen" Wahrheiten? Wir suchen nach emotionalen Ambivalenzen in der Kombination von Wort und Bild - gerade auch im Englischen Sprachgebrauch. Die Globalisierung mit einer vereinfachten Übertragung von Worten in die englische Sprache erzwingt eine Isolation von kulturellen Bezügen und Haltungen. An dieser Verbindungsstelle kommt die spezielle Härte unserer "geteilten Weisheit" besonders hervor.

Das Projekt ist ein work-in-progress: Die Videoclips werden in einer Edition via www.deep-claps.de online publiziert. Mit einem "download and send to a friend" wandern die deep-claps um die Welt ...


Screenings

2008 DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel, Installation // 2006 Perform.Media Festival Exhibition, Bloomington/ Indiana, USA // OUTVIDEO’06 Festival, Moskau / Yekaterinburg, Russland // 2006 afflatus project online gallery, St. Allentown, PA/USA // 2006 one minute film & videofestival, Aarau, Schweiz // 2005 Projektförderung, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel


Credits

Webdesign, Programmierung, Videoproduktion und Bearbeitung:
Michelle Adolfs & Petra Müller, 2006


Technik

Videoclips mit 30 Sekunden Spiellänge, Videoreihe als Digitalvideo (*.avi). Produktion mit Sony video camera DCR-PC120E, Mini-DV, PAL. Video Editing: Adobe Premiere Pro 1.5 / Audition 1.5 // Website: HTML 4.01 / CSS 1.0, JavaScript enabled, optimiert für IExplorer 6.0/ Mozilla 5.0 mit 1024 x 768 Pixel. Plug-ins required: Mediaplayer (z.B. Windows Mediaplayer 9.0, Apple Quicktime 6.0), Adobe Acrobat Reader 4.0.


Website

www.deep-claps.de